Promotion
Home Mail Login

LQH: Steffi Gaupp wechselt zu Martin Steck

Quelle: Westerninfo - vom 21.04.2011



(HPV). Anfang Mai wechselt Trainerin Steffi Gaupp von Ludwig Quarter Horse (Bitz) in den Stall von Martin Steck nach Buch-Rennertshofen. Die 27-Jährige ist eine Spezialistin für den Umgang und die Ausbildung von eifrigen und störrischen Jungpferden. „Steffi verändert sich auf eigenen Wunsch“, teilte LQH-Managerin Sylvia Maile mit.

Seit 2006 ist Steffi Gaupp bei LQH auf dem Schwantelhof angestellt. Zuständig war die Trainerin für die Jungpferdeausbildung und Basisarbeit der Trainingspferde. „Mittlerweile ist sie ein Vollprofi, was die Ausbildung der Vierbeiner anbelangt, und somit ist es schade, dass sie uns verlässt“, erklärte Sylvia Maile. Grischa Ludwig ergänzte intuitiv, dass es „eigentlich aber an der Zeit ist, dass Steffi mal etwas anderes sieht, denn nur so kommt sie in ihrem Beruf weiter“. Der Trainer machte jedoch keinen Hehl daraus, dass er es auch mit einem weinenden Auge sieht und begründete dies mit den Worten: „Steffi war unschlagbar gut in der Basisarbeit für Reining-Elemente.“

Steffi Gaupp, die bereits zuvor eine erfolgreiche Amateurreiterin bei LQH war, erhält jetzt bei Martin Steck einen Platz, „wo sie die Chance bekommt, sich mit guten Pferden in der Open zu beweisen“, erklärte Grischa Ludwig und sagte weiter, dass LQH „schon seit langer Zeit mit Martin Steck zusammenarbeitet“.

Nachfolger im LQH-Ausbildungs- und Trainingstall wird ab Mai 2011 der gebürtige Bamberger Michael Metzner sein. Der 23-Jährige, der „im Westernsattel groß geworden ist“, wie er berichtet, war bisher in dieser Sportart des Reitens lediglich hobbymäßig unterwegs und freut sich jetzt, dass „ich mein großes Hobby Westernreiten zum Beruf machen kann“. Und Sylvia Maile verspricht, dass Ludwig Quarter Horse nach einer gewissen Einarbeitungszeit „seinen neuen Angestellten vorstellen wird“.